Besuch in der Gedenkstätte während des WJT

Während des WJT besteht die Möglichkeit, das ehemalige deutsche Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau zu besuchen. Vom 20. bis zum 28. Juli 2016 wird die Gedenkstätte nur für die Teilnehmer des WJT in Krakau geöffnet sein.
Wegen der erwarteten großen Besucherzahl gibt es allerdings Einschränkungen: Bei der Besichtigung der Gedenkstätte wird es nicht möglich sein, das Innere der einzelnen Blöcke zu sehen. Vor ihnen werden Tafeln stehen, die die jeweiligen Themen der Ausstellungen darstellen. Allen Besuchern werden gedruckte Führer in ihren jeweiligen Sprachen übergeben. Der Eintritt ist kostenfrei, aber eine vorherige Anmeldung ist nötig.
Die Gedenkstätte liegt auf dem Gebiet der Diözese Bielsko-Żywiec. Die Anmeldung geschieht deshalb über deren Homepage:

Zur Anmeldung

Dort sind die noch freien Termine für eine Besichtigung zu sehen. Die Grundlage des Eintritts bildet die Bestätigung der Anmeldung, die per E-Mail-Nachricht an die konkrete Gruppe geschickt wird.
Für die Teilnehmenden an den Tagen in den Bistümern Bielsko-Żywiec, Katowice, Sosnowiec und Gliwice ist ein Besuch der Gedenkstätte im Programm vorgesehen, eine besondere Anmeldung ist deshalb nicht nötig.
(Quelle: www.cdim.pl)