Meistgestellte Fragen

Hier findest Du oft gestellte Fragen rund um den internationalen Weltjugendtag.
Du kannst auch die Suchleiste im Menü nutzen...


Du hast trotzdem noch Fragen oder hast einen Fehler entdeckt?

Registrierung

Registrierung/Anmeldung: Wie und wo kann man sich anmelden?

Die Anmeldung für eine Gruppen-WJT Fahrt erfolgt i.d.R. über die einzelnen Jugendstellen in den Regionen oder Diözesen, über das Bischöfliche Jugendamt oder die eigene Gemeinde oder Pfarrei, diese übernehmen auch die entsprechende Registrierung für einen.

Man kann bei einem WJT aber auch als private Gruppe oder gar als Einzelperson teilnehmen und muss sich dafür auf der Offiziellen Website registrieren.

Zu beachten ist das Teilnehmeralter von 16 - 35 Jahren. Minderjährige können sich nur mit einer erwachsenen Begleitperson anmelden, welche die Aufsichtsplicht übernimmt.
Sobald die Registrierung freigeschaltet ist, wird diese hier verlinkt und die Info darüber auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.

Wieso lohnt es sich, sich zu registrieren, um am Weltjugendtag Lissabon 2023 teilzunehmen?

Die Registrierung ermöglicht die volle Teilnahme an allen Veranstaltungen des Weltjugendtages und ist ebenfalls eine Form der Teilnahme an der Organisation und der Finanzierung der Vorbereitungen. 

Die Registrierung ist außerdem für das Organisationskomitee für eine erfolgreiche Planung der Unterbringung, Katechesen, Verpflegung und Transportmittel für die Pilger unerlässlich.

Wo und wie kann man sich registrieren, um am Weltjugendtag teilzunehmen?

Die Teilnehmerregistrierung erfolgt elektronisch (online), durch Ausfüllen des speziellen Formulars auf der offiziellen Seite des Organisationskomitees WJT Lissabon 2023. Der Link und weitere Infos folgen.

Können Personen mit Behinderung am Weltjugendtag teilnehmen?

Alle Veranstaltungen des Weltjugendtages werden auf eine solche Weise organisiert, dass auch Personen mit Behinderung an ihnen teilnehmen können. 

Teilnahme

Wer kann an einem Weltjugendtag teilnehmen?

Grundsätzlich können alle interessierten jungen Menschen zwischen 16-35 an einem WJT teilnehmen. Du brauchst nicht katholisch oder getauft sein, aber solltest ein Interesse und Offenheit dafür haben sowie die Voraussetzungen der Sakramente respektieren.

Es können sich nicht nur große Gruppen anmelden, sondern auch kleine Gruppen wie z.B. Freundeskreise, Familien oder individuelle Pilger, die eine Fahrt in Eigenregie organisieren, indem sie vom Registrierungsformular (siehe unten „Registrierung") Gebrauch machen. Wir empfehlen allerdings, dass sich kleine Gruppen und individuelle Pilger nicht selbstständig anmelden, sondern einer größeren Gruppe anschließen, die durch die Pfarrei, Diözese oder andere Gemeinschaften gebildet werden. 
Teilweise ist mit Begleitpersonen auch eine Teilnahme unter 16 Jahren möglich, dies ist mit den jeweiligen Fahrtveranstaltern abzusprechen.

Gibt es eine Altersgrenze?

Teilnehmen können alle zwischen 16 und 35 Jahren. Minderjährige können sich nur mit einer erwachsenen Begleitperson anmelden, welche die Aufsichtsplicht übernimmt. Die einzelnen diözesane Gruppen sowie religiöse Bewegungen, Verbände und Gemeinschaften können innerhalb ihrer Gruppen jedoch andere Altersbeschränkungen für Jugendliche, die an dem WJT teilnehmen werden, bestimmen.

Darf ich trotzdem mitfahren, wenn ich älter/ jünger bin?

Jünger: Wenn du mit deinen Eltern fährst oder z.B. älteren Personen, denen deine Eltern die Aufsichtspflicht für die Zeit schriftlich übertragen, ist eine Teilnahme für dich Möglich. Bei den Angebotenen Fahrten der Diözesen, Verbände, Orden, Gemeinschaften und Bewegungen musst du das aber im Einzelfall absprechen.

Älter: Der Weltjugendtag ist eine Jugendveranstaltung die von den jugendlichen Teilnehmer/-innen lebt und ihnen die Möglichkeit bietet, unter sich zu sein. Gerade das macht den Flair des WJTs und der jeweiligen Fahrten dorthin aus! Als Begleitperson, Priester, Ordensfrau/-mann darfst du natürlich älter sein. Als Privatperson/-Gruppe kannst du dich aber auch anmelden. Melde dich dann bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Warum gibt es ein Mindestalter für die Teilnahme?

Die Altersbeschränkung nach unten hin ist notwendig, damit die Reise gut organisiert werden kann. Das Programm ist auf Jugendliche ausgerichtet. Eine Teilnahme ist teilweise verbunden mit großer körperlicher Anstrengung, langen Wegen und Wartezeiten, der Großstadt, fremden Sprache und den Menschenmassen. Die Fahrt setzt ein gewisses Maß an Selbstständigkeit und Kommunikationsfähigkeit voraus.

Ist ein WJT barrierefrei?

Alle Veranstaltungen des Weltjugendtages werden auf eine solche Weise organisiert, dass auch Personen mit Behinderung an ihnen teilnehmen können, die Hauptveranstaltungen des WJTs werden barrierefrei sein. Auch das Kommitee des Jugendfestivals ist darum bemüht, den Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung gerecht zu werden. Die Abteilung des Jugendfestivals setzt alles daran, dass sie an den vorgestellten Ereignissen teilnehmen können. Grundsätzlich gilt: die Volunteers und Teilnehmenden des WJTs sind sicher immer Hilfsbereit zur Stelle!

Allgemeine Infos zur Barrierefreiheit in Lissabon und Portugal sind hier zu finden.
Die Hymne des WJT wurde auch für Gehörlose Menschen übersetzte und ist hier zu finden.

Welche Reisedokumente brauche ich?

Bürger/-innen der Europäischen Union sowie solchen aus Andorra, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz Erforderlich benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Minderjährige müssen zusätzlich zum Personalausweis auch eine Reiseerlaubnis ihrer Eltern vorweisen können. Für Staatsbürger/-innen aus anderen Ländern gelten weitere Regeln, die online zu finden sind.
Bzgl. des Vorona-Virus kann es noch weitere Anforderungen geben, die derzeit noch nicht bekannt sind.

Ich möchte zum WJT fahren. Wer bietet eine Fahrt an?

Cool, dass du beim WJT dabei sein möchtest! Aus Deutschland wird es viele verschiedene Fahrtmöglichkeiten geben, die v.a. von den einzelnen Diözesen, Pfarreien, Verbänden, Orden, Gemeinschaften und Bewegungen angeboten werden. Eine Übersicht findest du demnächst hier verlinkt.

Grundsätzlich ist es aber auch möglich, mit einer kleinen Freundes/Familien-Gruppe auf eigene Faust anzureisen.

Muss ich Mitglied einer Gruppe sein, um mich für den WJT Lissabon 2023 anzumelden?

Wir ermutigen dich sehr, dich nicht selbständig als Einzelpersonen zu registrieren, sondern erst mal eine Pilgergruppe zu bilden – zum Beispiel in der Pfarrei, Diözese oder Gemeinschaft – oder dich einer bereits bestehenden Gruppe anzuschließen, weil die Gemeinschaftserfahrung einfach unglaublich bereichernd ist! Eine Übersicht der organisierten Gruppen bzw. organisierenden Diözesen findest du auf unserer Website.

Gibt es einen Anmeldeschluss?

Ja, zur Planung der eigenen Reise gibt es bei jeder Gruppe einen Anmeldeschluss. Bitte bei den Veranstaltern erkundigen.

Können sich Personen außerhalb der Diözese anmelden?

Für diözesan organisierte Fahrten ist dies im Einzelfall mit den Fahrtverantwortlichen abzusprechen.
Für die Teilnehmer/-innen der Diözesen gibt es i.d.R. einen diözesanen Zuschuss, der nicht an Teilnehmer-/innen anderer Diözesen übertragen werden kann. Sollte doch jemand aus einer anderen Diözese mitfahren wollen, muss er/sie damit rechnen, dass ein höherer Preis bezahlt werden muss.
Bei Fahrten, z.B. von Bewegungen oder Orden sollte das kein Problem sein.

Wie lange dauert der WJT?

Der WJT ist ein mehrtätiges Treffen. Grundsätzlichen besteht er aus zwei Teilen:

  1. Der Erste sind die „Tage in den Diözesen“, wo sich die jungen Menschen auf dem Territorium des gesamten Gastgeberlandes des WJT aufhalten;
  2. Der Zweite sind die „Zentralen Ereignisse“, also der einwöchige Aufenthalt der Jugend in der Hauptaustragungsstadt.
Was ist das Ziel der „Tage in den Diözesen“?

Die Struktur der „Tage in den Diözesen“ hängt von der Charakteristik und der Art der gastgebenden Diözese ab; in dieser Zeit geht es primär um das gegenseitige Kennenlernen, die Integration und das Kennenlernen der Kultur und Topographie einer bestimmten Region. Bei dieser Etappe gibt es meist viele Ausflügen, gemeinsame Feiern, aber auch soziales Engagement bei unterschiedlichen Werken und Projekten, die von den lokalen Organisatoren (meist Ortsgemeinden) vorbereitet werden.

Wie sieht die Struktur der gesamten Woche des WJT aus?

Nach dem Ende der „Tage in den Diözesen" begeben sich alle in die Diözese, die der Heilige Vater als Ort zum Erleben der zentralen Veranstaltungen bestimmt hatte. Alle Pilger/-innen versammeln sich dort die ganze Woche über: Am Montag kommen sie an dem Ort an. Am Dienstag nehmen sie an der Eröffnungsfeier teil. Am Mittwoch, Donnerstag und meist auch Freitag finden die Katechesen und Jugendfestivals statt. Am Samstag begeben sie sich zum Ort der Vigilfeier, der Nachtwache und nehmen an dem abendlichen Treffen mit dem Papst teil. Am Sonntag wird der WJT mit einem feierlichen Gottesdienst beendet und der Ort für den nächsten WJT verkündet. Die zentralen Ereignisse des WJT werden von einem speziellen Begegnungsbereich begleitet – dem Bereich der Versöhnung und dem Zentrum für Berufung.

Dauer des WJTs- Eine wichtige Ergänzung

Die Teilnahme am WJT vor Ort dauert zwar nur etwa zwei Wochen, aber es ist nicht zu vernachlässigen, dass dem Treffen im Idealfall eine lange Zeit der geistlichen und organisatorischen Vorbereitung vorausgeht! Aus diesem Grund beginnt die eigentliche Dauer des WJT mit der persönlichen Entscheidung zur Teilnahme und endet mit dem Abschluss der Mission, die aus dem Inhalt des Treffens herausfließt.

Ihr werdet nun in eure Wohnorte zurückkehren. Eure Freunde werden wissen wollen, was sich in euch verändert hat, nachdem ihr in dieser großartigen Stadt mit dem Papst und mit Hunderttausenden von Jugendlichen aus aller Welt zusammen gewesen seid: Was werdet ihr ihnen sagen? Ich lade euch ein, vor den anderen ein mutiges Zeugnis christlichen Lebens abzulegen. So werdet ihr ‚Sauerteig‘ für neue Christen sein und dafür sorgen, dass im Herzen vieler Menschen Kirche kraftvoll aufbricht.
Papst Benedikt XVI. – WJT Madrid 2011

Verpflegung

Gibt es beim WJT vegetarisches Essen?

Diese Frage können wir nicht definitiv beantworten. Da es in der europäischen Hauptstadt Lissabon auch Vegetarier/-innen gibt, sollte eine vegetarische Ernährung zumindest auf eigene Kosten i.d.R. möglich sein. Ob die im WJT-Paket enthaltene Verpflegung durchgängig vegetarisch möglich ist, kann an dieser Stelle leider (noch) nicht gesagt werden. Wir hoffen aber das Beste..!

Gibt es beim WJT veganes Essen?

Da es in der europäischen Hauptstadt Lissabon auch Veganer/-innen gibt, sollte eine vegane Ernährung auf eigene Kosten i.d.R. möglich sein. Eine vegane Verpflegung in den Gastfamilien und WJT-Paket kann nicht gewährleistet werden.

Gibt es beim WJT glutenfreies Essen?

Das kann derzeit noch nicht gesagt werden, aber wir arbeiten dran! Beim WJT in Polen war dies möglich, also stehen die Chancen gut…

Ist die Verpflegung bei einer Teilnahme am WJT inkludiert?

Zur Anmeldung beim WJT wird es verschiedene Optionen „Pakete“ geben.
DETAILS FOLGEN!
Pilger, die eine Option mit Verpflegung gewählt haben, erhalten Verpflegungscoupons für den Tag. Im Paket in der Variante, die nur Verpflegung enthält, gibt es kein Frühstück.

Frühstück
Frühstück erhalten die Pilger in ihren Quartieren, es wird von der Gemeinde und den Gemeindekomitees für Organisation vorbereitet. Ein Frühstück steht nur einem Pilger zu, der das Paket mit der Option Quartier ausgewählt hat.

Unterbringung

Wo werde ich schlafen?

Während der Tage in der Begegnung werden die meisten Gruppen in Gastfamilien untergebracht.
Während des Weltjugendtages wird voraussichtlich in Turnhallen, Klassenzimmern oder Ähnlichem genächtigt. Die Unterbringung erfolgt geschlechtergetrennt. Die letzte Nacht vor dem Abschlussgottesdienst verbringen alle zusammen auf einem Feld im Freien. Für die Übernachtungen ist es also wichtig, Schlafsack und Isomatte dabei zu haben. Gegebenenfalls ist auch ein große Müllbeutel o.Ä. nützlich, um den eigenen Rucksack gegen Regen zu schützen.

Sonstiges

Wie viele Teilnehmer hat der WJT?

In der Regel sind die Teilnehmer der Treffen sehr zahlreich. Die ganze Woche über sind durchschnittlich Hunderttausende von jungen Menschen an den Treffen beteiligt. Doch je näher sich die Vigilfeier mit dem Papst am Samstag nähert, desto mehr übersteigt die Zahl der Teilnehmer die Grenze einer Million und mehr. Die größten vorangegangenen Treffen fanden in Manila, Philippinen (1995) statt, wo mehr als 4 Millionen junge Menschen teilnahmen, und in Rio de Janeiro, Brasilien (2013), wo sich am Strand der Copacabana mehr als 3 Millionen Menschen versammelten. In Rom haben im Jahr 2000 etwa 2.180.000 Jugendliche beim Tor Vergata zusammen mit Johannes Paul II. gebetet, in Krakau 2016 etwa 2.500.000 Jugendliche mit Papst Franziskus.

Wird Fatima beim WJT auch eine Rolle spielen?

Ein Weltjugendtag in Portugal ohne das Heiligtum von Fatima miteinzubeziehen – undenkbar! Der Wallfahrtsort wird definitiv eine Rolle spielen: 2020 wurde sogar verkündet, dass „Die Pastoralplanung der nächsten drei Jahre im Heiligtum von Fatima mit der Vorbereitung des Weltjugendtags in Lissabon abgestimmt wird“ – d.h. dort beschäftigen sich schon jetzt alle mit dem WJT und bereiten sich darauf vor! Wie und wann das Heiligtum im Rahmen des WJT besucht werden kann, ist aktuell noch nicht klar, es wird aber sicher Möglichkeiten geben.

Wer fährt zu einem WJT?

Neben den jungen Menschen aus der ganzen Welt nehmen an den Treffen auch viele Bischöfe, Priester, Ordensleute, Seminaristen, Novizen und Novizinnen, und seit einiger Zeit auch junge Lehrer und Hochschulprofessoren teil. In Madrid 2011 versammelten sich z.B. 800 Bischöfe, 14.000 Priester und mehrere Tausend Ordensleute!

Werde ich die Möglichkeit haben, Papst Franziskus zu treffen?

Es wird mehrere Möglichkeiten geben, den Papst zu sehen. Entweder beim Papstwillkommen, beim Kreuzweg, bei der Vigilfeier oder beim Abschlussgottesdienst.

Wie sieht es mit Alkohol und Rauchen aus?

Grundsätzlich wird davon abgeraten, auf einem WJT Alkohol zu konsumieren oder zu rauchen.

Seit dem 1. Januar 2008 ist in Portugal das Rauchen in allen geschlossenen öffentlichen Einrichtungen untersagt.

Der Konsum und die Abgabe von alkoholischen Getränken sind für Minderjährige unter 16 Jahren verboten, sowie für Personen, die betrunken sind oder eine geistige Abnormität zu haben scheinen. Das Gesetz macht keinen Unterschied im Alkoholprozentsatz. Der Verkauf von Tabak an Minderjährige unter 18 Jahren ist verboten.

Brauche ich einen Steckdosen-Adapter?

Nein, Du kannst deine normalen Netzteile verwenden…in Portugal beträgt die Stromspannung 220/400 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. Die Steckdosen entsprechen den europäischen Normen.